Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mobilitaet

Mobilität

Hier sind einige Ideen gesammelt, was man in der Kirchgemeinde tun kann, um Mobilität nachhaltiger und schöpfungs-gerechter zu gestalten:

  • Lastenrad anschaffen und über das Netzwerk https://friedafriedrich.de/ auch dem Stadtteil zur Verfügung stellen. Kirchgemeinden haben meistens den Platz zur Verfügung. Das öffnet auch für Menschen außerhalb der Kirchgemeinde.
  • Job-Ticket: Richard berichtete, dass es seit diesem Jah neue Rahmenbedingungen dafür gibt. Der Beitrag des Arbeitgebers ist nämlich jetzt steuerfrei! Und eine Regelung für kleine Betriebe mit weniger als 30 Mitarbeiter*innen gibt es auch. Infos dazu im Anhang.
  • Fahrrad-Rikscha anschaffen und damit Menschen zum Gottesdienst oder anderen Veranstaltungen bringen. Inspiration: https://radelnohnealter.de/
  • Eine Stellfläche für Teil-Auto zur Verfügung stellen.
  • Beim Gemeindefest Probefahrten und Trainings mit Lastenrädern anbieten.
  • „Geh-Zeug“ einsetzen: Das ist ein relativ einfaches Gestell, mit dem verdeutlicht werden soll, wieviel Platz ein PKW einnimmt. Man schnallt sich das einfach um und kann spielerisch die Frage provozieren, ob es denn gerechtfertigt ist, als einzelner so viel Platz für sich zu beanspruchen. Wenn das jede*r Fußgänger*in so machen würde! Tststs… Bauanleitungen findet ihr hier: http://www.fairkehr.net/download/ oder hier: http://www.verkehrswende-darmstadt.de/aktionen/gehzeug/ https://www.strasse-zurueckerobern.de/anleitungen/gehzeug/
  • Und hier gibt es eine Zusammenstellung aus anderen Kirchen und Bundesländern: best_practice_plakate.pdf
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
mobilitaet.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/09 12:02 von annagroschwitz